>
Sie sind hier:

Trier bleibt INVICTUS – Gladiatoren verlängern mit Cheftrainer

Starkes Zeichen im Endspurt um die Playoff-Plätze – Headcoach Marco van den Berg hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier um ein weiteres Jahr verlängert. Der 51-Jährige bleibt damit auch in der kommenden Saison sportlicher Taktgeber bei den Moselstädter Korbjägern.

Im Juli 2015 übernahm der Niederländer das Zepter in der Römerstadt und hat seitdem rund um den Trierer Basketball einiges bewegt. Mit dem Leitgedanken INVICTUS stieß van den Berg eine sportliche Neuausrichtung des Vereins an, die noch in den Kinderschuhen steckt. Die Philosophie steht unter anderem für den bedingungslosen Glauben an die Stärke der Gemeinschaft und soll in Zukunft über die Profimannschaft auf alle Bereiche des Vereins übertragen werden.

Dafür wird der Headcoach auch im kommenden Jahr persönlich Sorge tragen, wie er bei seiner Vertragsunterzeichnung bekräftigte: „Wir haben hier in Trier einen Weg eingeschlagen, der noch lange nicht zu Ende ist. INVICTUS ist für uns alle ein Langzeitprojekt und ich bin sehr glücklich, auch in der nächsten Spielzeit ein Teil davon zu sein.“
 
Auch bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier freut man sich über das frisch unterzeichnete Arbeitspapier. „Marco van den Berg spielt in unseren Zukunftsplanungen eine zentrale Rolle. Wir freuen uns, dass wir uns auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit einigen konnten“, so Geschäftsführer Achim Schmitz.
 
In der vergangenen Saison führte der niederländische Cheftrainer die Trierer Basketballer am Ende ihrer Premieren-Spielzeit prompt in das Playoff-Halbfinale. Nach nun 26 Spielen in der aktuellen Hauptrunde belegen die RÖMERSTROM Gladiators mit insgesamt 15 Siegen den siebten Tabellenplatz und stehen damit kurz vor dem erneuten Einzug in die Runde der letzten acht Mannschaften.
 


Eingestellt am 09.03.2017 um 06:44 Uhr Von: Stefan Kölbel