>
Sie sind hier:

Sarah Müller, Tus Neunkirchen, und Simon Junk, TC GW Marpingen sind die Saarlandmeister 2017 in der Halle

(Foto: STB)

Nach acht spannenden Matchtagen wurden am 5.2.17 die Finals der diesjährigen Hallenmeisterschaften im Landesleistungszentrum Tennis an der Hermann-Neuberger-Sportschule ausgetragen.

Zunächst waren am Sonntag-Nachmittag die Damen an der Reihe. Im Finale standen sich die dreizehnjährige Sarah Müller von der Tennisabteilung des TuS 1860 Neunkirchen mit der vier Jahre älteren Annika Schuler, TC Grün Weiß Marpingen, gegenüber. Schuler konnte sich relativ leicht bis ins Halbfinale durchkämpfen. Dort hatte sie dann aber mit Meike Vorschel vom TC Homburg, die im Feld an Position zwei gesetzt war, einen harten Brocken überwinden.

Sarah Müller gilt als eines der ganz großen Tennis-Talente in Deutschland. Sie ist seit einiger Zeit in ihrer Altersklasse U 12 die deutsche Nummer eins. Altersmäßig durfte sich nun ab diesem Jahr erstmals bei den aktiven Damen mitspielen, und das sofort mit gutem Erfolg. In allen Spielen bis zum Halbfinale siegte sich souverän und ganz deutlich. Auch im Finale war Sarah die stärkere Spielerin. Konnte zunächst die Gegnerin Schuler noch in längeren Ballwechseln mithalten, so machte letztendlich doch die jüngere die Punkte. Mit einem 6:0 - 6:1 war am Ende doch ein deutliches Ergebnis erreicht.

Bei den Herren erlebten wir eine Neuauflage des Finals der U 18 bei den Junioren-Saarlandmeisterschaften von vor 14 Tagen. Die Favoriten Simon Junk, TC Grün Weiß Marpingen und Noel Maxi Hartzheim, TC Rotenbühl Saarbrücken, bewiesen eindeutig ihre Favoritenstellung im Feld und standen vollkommen zurecht im Finale.

Simon Junk, Nr. 148 der deutschen Rangliste und Noel Hartzheim, Nr. 149 der deutschen Rangliste, zeigten im Finale einen spannendes und hochklassiges Tennismatch. Zunächst drehte Hartzheim auf und gewann Punkt um Punkt, bis zur 5:0 Führung im ersten Satz. Dann besann sich Simon Junk kam wieder ins Spiel zurück konnte schließlich noch den T-Break im ersten Satz erreichen. Dies war dann für ihn der Wendepunkt, während Hartzheim mit einigen Punkten etwas Pech hatte. Der Satz ging im T-Break an Junk. Im zweiten Satz dominierte dann Junk deutlich und ließ Noel Hartzheim, der noch vor 14 Tagen im Endspiel der Jugendmeisterschaft gegen Junk gewonnen hatten, keine Chance. 6:0 für Simon Junk war deutlich und brachte ihm die Hallen-Saarlandmeisterschaft 2017.

Erfreulich war die hohe Zuschauerfrequenz in der Tennishalle, die sich allesamt begeistert vom tollen Tennissport zeigten.


Eingestellt am 06.02.2017 um 05:26 Uhr Von: Presse STB