>
Sie sind hier:

1. „Tag des Schwimmens“

Alexander Guß, Bürgermeisterin Marion Jost, Bernhard Schmitt und Thomas Thiel (Foto: Cindy Balge)

Premiere des landesweiten Aktionstages der Initiative „Sicher Schwimmen im Saarland“
 
Saarlouis. Am Sonntag, 05. Juni 2016, findet der erste landesweite „Tag des Schwimmens“ statt. Neben zehn weiteren saarländischen Kommunen bieten auch die Stadt Saarlouis und die dort beheimateten Vereine wie die DLRG,  Schwimmvereine oder Tauchclubs von 14.00 bis 18.00 Uhr ein kurzweiliges Mitmachprogramm für Kinder im Aqualouis an.
 
Der „Tag des Schwimmens“ ist Teil der Aktion „Sicher Schwimmen im Saarland“. Die Partner der Aktion haben sich zur Aufgabe gemacht, die Schwimmfähigkeit bei saarländischen (Grundschul-) Kindern zu verbessern. Es wurde ein ganzheitliches Konzept erarbeitet, um einerseits die Möglichkeiten des Schwimmen Lernens in der Grundschule zu unterstützen und andererseits auch allen saarländischen Kindern zu ermöglichen, einen Nachweis ihrer Schwimmfähigkeit zu erbringen. Darüber hinaus soll das Interesse an regelmäßigem Sporttreiben, z.B. im Schwimmverein, in der DLRG oder im Tauchclub, gefördert werden.
 
In kurzer Zeit haben die Initiatoren von „wir im Verein mit dir“, dem Landesinstitut für Präventives Handeln und dem Landessportverband für das Saarland engagierte Partner gefunden, um das Gesamtprojekt und den „Tag des Schwimmens“ umzusetzen, so auch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, das Ministerium für Inneres und Sport und das Ministerium für Bildung und Kultur. Wichtige Unterstützer sind die Saarland- Sporttoto GmbH, die AOK Rheinland- Pfalz/Saarland, die Unfallkasse Saarland und die Sparkasse Neunkirchen. Pate der Aktion „Sicher Schwimmen im Saarland“ ist der Weltklasseschwimmer Andreas Waschburger, der sich im Juni sein Ticket für die Olympischen Spiele in Brasilien sichern will.

Schwimmen gehört aus vielen Gründen zu den gesündesten Sportarten. Schwimmen ist sehr gelenkschonend, trainiert viele Muskelgruppen und regt Herz, Kreislauf und Stoffwechsel an. Aufgrund des Wasserwiderstandes ist der Trainingseffekt besonders hoch. Es ist aber auch eine wichtige Bewegungserfahrung zur Unfallprävention. Besorgniserregend ist die Entwicklung, dass die Zahl der Kinder, die nicht mehr schwimmen lernen, ständig steigt.  Doch Schwimmen hat nicht nur gesundheitliche Vorzüge, es ist auch eine Voraussetzung für viele weitere Sportarten, wie z.B. Kanufahren, Rudern oder Segeln. Dazu bieten die Vereine mit ihren Aktivitäten und Freizeitanlagen wie Freibäder oder Clubhäuser auch ein wichtiges soziales Umfeld.
 
Im Saarlouiser Hallenbad Aqualouis wird die DLRG Saarlouis am 5. Juni unter anderem die Rettung aus dem Wasser und Sprungtraining vorführen und mit den Teilnehmern üben. Außerdem bietet der TV 1872 Saarlouis, Abteilung Schwimmen, die Möglichkeit, das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold sowie Techniktraining zu absolvieren und der Tauchclub Aquaman ist ebenfalls vor Ort, um mit den Kindern Tauchen zu lernen, wofür jedoch ein Elternteil  vor Ort sein und eine Haftungsausschlusserklärung unterzeichnen muss.
 
Weitere Informationen zu der Aktion unter www.sicherschwimmenimsaarland.de


Eingestellt am 26.05.2016 um 11:45 Uhr Von: Cindy Balge