>
Sie sind hier:

Powerman- Duathlon 2016 in St. Wendel

Hart aber schnell

Die Vorbereitungen insbesondere für die Strecken des Powerman St. Wendel laufen auf Hochtouren. Jüngst hat ein ehemaliger Radrennfahrer der deutschen Spitze die 40 km lange Rad-Runde getestet und in einem Schnitt von rund 40 km/h zurückgelegt. Das lässt einen ersten Rückschluss auf die schnellen Zielzeiten der Top-Duathleten zu, die trotz der vielen Steigungen unter Umständen einen Schnitt von über 40 km/h erreichen könnten, um damit die drei Runden über insgesamt 120 km in ungefähr drei Stunden zu absolvieren.

Cut-Off-Zeiten

Nach diesem und anderen Tests auf den selektiven Lauf- und Radstrecken hat das Organisationsteam jetzt Cut-off -Zeiten für den Powerman Langdistanz festgelegt. Teilnehmer, die diese überschreiten, müssen das Rennen verlassen. Die Cut-off-Zeiten sind nach der Startzeit um 8.45 Uhr wie folgt: 9.50 Uhr Cut off nach erstem 10 km-Lauf, 15.35 Uhr Cut off nach 120 km Rad, 16.55 Uhr Cut off nach erster 10 km-Runde des 20 km-Laufes.

Stevens-Bikes als Sponsor

St. Wendel ist es gelungen, einen Fahrradhersteller als Sponsor für den Powerman zu gewinnen. Es handelt sich um die Hamburger Firma Stevens Bikes, die einer der führenden Hersteller für leistungsfähige Sporträder wie Rennräder, Mountain Bikes, Cyclocross- Räder sowie bei Triathleten und Duathleten begehrten Zeitfahrmaschinen ist. Einen Überblick der Produktpalette von Stevens-Bikes erhält man auf www.stevens-bikes.de

Powerman-Germany

Um den Powerman auf dem deutschen Markt besser bewerben zu können, präsentieren sich die beiden Powerman-Veranstalter St. Wendel und Ulm nun auf einer gemeinsamen Internetseite unter www.powerman-germany.de

Live-Bilder im Internet

Das Organisationsteam St. Wendel hat eine professionelle Agentur für eine TV-Produktion des Powerman und einen Internetstream engagiert, so dass man das Rennen weltweit live verfolgen kann.


Eingestellt am 29.03.2016 um 17:27 Uhr Von: Thomas Wüst