>
Sie sind hier:

Biathlon-Weltmeisterschaft in Rumänien: Saarländer mit guten Platzierungen trotz Verletzungspech

Die Biathleten des SBSB (Saarländischer Bergsteiger- und Skiläuferbund e.V.) sind nach zwei Wochen von dem Abenteuer WM in den Karpaten zurückgekehrt.
 
Leider ist unsere Saar-Sportlerin Rieke de Maeyer im freien Training schwer gestürzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.
Dennoch startete sie beim Sprint 2 Tage später unter großen Schmerzen, musste den Wettkampf dann aber doch abbrechen. Der Trainer und Delegationsleiter Peter Steffes sagte im Interview: „Alle Achtung vor dieser Sportlerin. Sie hat einen unbändigen Willen und eiserne Disziplin gezeigt, mit diesen Verletzungen überhaupt an den Start zu gehen“.
 
Dennoch gibt es erfreuliche Nachrichten. In der Mixed Staffel belegte das deutsche Quartett mit zwei Saarländern Platz 9 und ließ somit zwei absolute Profiteams der Weltspitze hinter sich.
 
Im Sprint/Verfolger belegte Annika Schlegel am Ende Platz 28. Christian Hess wurde im Sprint 16ter und konnte sich im Verfolgungswettkampf auf Platz 7 vorarbeiten. Er schrammte damit um einen Platz am Podium vorbei.
Den Verfolgungswettkampf für sich allein betrachtet, hätte es am Sonntag für Platz 2 gereicht. Ein großartiger Erfolg für den jungen Mann aus Bebelsheim.
 
Alle Ergebnisse auf www.biathlonworld.com/IBUDatacenter/SheduleAndResults


Eingestellt am 03.09.2015 um 06:53 Uhr Von: Ria Simon