>
Sie sind hier:

Erstes Treffen der Saison:

Biathlon-Weltelite hat in Püttlingen eine Verabredung

+++ 9. ODLO City-Biathlon am 25. August 2013 in Püttlingen +++ Biathlon-Weltspitze gibt sich die Ehre +++ Abschiedsrennen von Michael Greis mit Ricco Groß, Michael Rösch und Sven Fischer +++ ZDF wieder mit Live-Übertragung +++

 

Püttlingen. Wintersport auf heißem Asphalt. Am 25. August 2013 schlägt das Biathlon-Herz einen Sommertag lang wieder im Saarland. Beim ODLO City-Biathlon trifft sich die Weltspitze zum neunten Mal im beschaulichen Püttlingen, um mit ihren Skirollern durch die Straßen zu fegen und am 50-Meter Schießstand mitten auf dem Burgplatz ihre Präzision unter Beweis zu stellen. Das sommerlicheBiathlon-Spektakel der Olympiasieger, Weltmeister sowie Weltcup-Gewinner werden dann an der Strecke wieder mehr Zuschauer verfolgen, als die saarländische Kleinstadt Einwohner hat. Das Schöne dabei, die Sportler sind für ihre Fans greifbar nah. Hier ein Erinnerungsfoto, dort ein Autogramm ­– die Athleten schätzen die ausgesprochen familiäre und entspannte Atmosphäre.

 

Die besten deutschen Herren am Start

Zum jetzigen frühen Zeitpunkt steht bereits fest, dass aus dem deutschen Ski-Lager wieder Arnd Peiffer und Andreas Birnbacher auf den etwa 1,6 Kilometer langen Rundkurs gehen. Birnbacher ist der erfolgreichste deutsche Biathlet des vergangenen Winters – er feierte in Hochfilzen und Poljuka zwei Weltcupsiege und belegte im Gesamt-Weltcup den fünften Rang. Der Weltmeister von Östersund 2008 konnte sich vor zwei Jahren in die Siegerliste des ODLO City-Biathlons eintragen. Bereits sieben Medaillen gewann Arnd Peiffer bei Weltmeisterschaften und Mitte Februar kam im tschechischen Nové M?sto mit der Staffel zusammen mit Andreas Birnbacher eine weitere bronzene hinzu. Der zweifache Weltmeister geht in Püttlingen bereits zum vierten Mal an den Start – 2009 holte er sich den Sieg. Bei den Damen gab Olena Pidhrushna ihre Startzusage. Die Ukrainerin feiert beim ODLO City-Biathlon ihre Premiere. Aufsehen erregte die 26-Jährige bei der diesjährigen WM, als sie einen kompletten Medaillen-Satz gewann. So kommt mit Pidhrushna die amtierende Weltmeisterin im Sprint nach Püttlingen. „In den nächsten Wochen geben wir die Namen weiterer Top-Athleten bekannt“, erklärt Ralf Niedermeier, der Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur niedermeier+ Marketing PR Events GmbH.

 

Eine große Ehre für die kleine Stadt

Schon vor drei Jahren hatte Kati Wilhelm die rund 20.000 Einwohner zählende Köllertalstadt dazu auserkoren, hier ihr letztes Rennen zu bestreiten. Nun ist der ODLO City-Biathlon wiederrum Schauplatz für den Abschied einer deutschen

 

Biathlon-Ikone. Der dreifache Olympiasieger Michael Greis hat nach dem Weltcup-Auftakt in Östersund am 5. Dezember 2012 überraschend sein Karriereende verkündet. Jetzt will er sich beim ODLO City-Biathlon von seinen Fans verabschieden. Dass der dreifache Weltmeister dafür die Bühne Püttlingen wählt, kommt nicht von ungefähr. Der Skijäger aus Nesselwang hat eine ganz besondere Beziehung zum Innenstadt-Biathlon. Er ist der einzige Athlet, der bei allen Veranstaltungen am Start war. „Nach Kati Wilhelm dürfen wir nun für eine weitere Größe des deutschen Sports das letzte Rennen ausrichten. Das ist eine absolute Ehre für uns und zeigt, dass wir mit unserem Konzept auch bei den Athleten voll ins Schwarze getroffen haben. Sie fühlen sich bei uns wohl und kommen immer wieder gerne hierher. Auch in diesem Jahr werden wir den weltbesten Biathletinnen und Biathleten einen begeisternden Empfang bereiten. Und die Spitzen-Athleten werden sich dafür mit sportlichen Top-Leistungen bedanken“, sagt  Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher.

 

Sag zum Abschied lachend Servus

Für sein letztes Rennen hat sich der 36-Jährige Greis etwas ganz Besonderes ausgedacht. Er hat alte Weggefährten zusammengetrommelt, mit denen er noch einmal das Gewehr schultern möchte. Und diese sind keine Geringeren als die Mitglieder der Gold-Staffel der Olympischen Winterspiele von Turin 2006. Mit dabei sind also Ricco Groß, Michael Rösch und Sven Fischer. In der Summe kommen diese vier Athleten auf 20 olympische Medaillen – davon zwölfmal Gold. Das Quartett vereint 19-Weltmeister-Titel und es gewann in der Addition 55-WM-Medaillen. So viel Edelmetall war noch nie auf den Straßen Püttlingens unterwegs. Diese Biathlon-Legenden treten gegen zwei Mannschaften an, die aus Fans und Prominenten bestehen. Angeführt werden die Herausforderer von Matthias Killing. Der Moderator des Sat.1-Frühstücksfernsehens hat sich besonders als „ran“-Reporter in der Fußball Champions- und Europa-League einen Namen gemacht. Zudem ist der 33-Jährige die Stimme des ODLO City-Biathlons – schon von der ersten Stunde an moderiert der gebürtige Hagener das Biathlon-Spektakel in der Polytan-Arena auf dem Burgplatz. Michael Greis war für sein Abschieds-Rennen extrem wichtig, dass dabei auch die getreuen Biathlon-Anhänger eine Rolle spielen – so sind einige Plätze im Fan-Team für jedermann offen. Denn wenn Deutschlands Sportler des Jahres 2006 das letzte Mal die schwarzen Scheiben ins Visier nimmt, soll das in erster Linie ganz viel Spaß machen und nur wenig Wettkampf sein. Das sieht man auch schon am Modus: Zwischen den Qualifikationsrennen und dem Finale der Aktiven geht die Gold-Staffel von Turin mit den Skirollern an den Start, die beiden anderen Teams dürfen mit dem Elektro-Fahrrad durch Püttlingen sausen. Am Schießstand werden die Zuschauer dann sehen, wer die Nase vorne hat.

 

Ein Event mit Strahlkraft

Der Rennmodus bei den Aktiven bleibt unverändert: Das Hauptrennen wird bei den Damen und bei den Herren durch ein Qualifikationsrennen eröffnet. Im Finale müssen dann die Damen fünf Runden drehen – dabei schießen sie jeweils zweimal liegend und zweimal stehend. Die Herren absolvieren sechs Laufrunden mit zwei liegenden und drei stehenden Schießeinlagen. Dass nicht nur die Zuschauer vor Ort den spannenden Wettkampf mit seiner Gänsehautstimmung verfolgen können, dafür sorgt nun schon zum siebten Mal in Folge das ZDF. Es wird den ODLO City-Biathlon mit einer Live-Übertragung in die deutschen Wohnzimmer bringen. Ein besondere Attraktion für die aus ganz Deutschland anreisenden Biathlon-Fans ist wie immer die Athletenpräsentation, die am Samstagabend um 20 Uhr auf der BMW-Bühne auf dem Kardinal-Maurer-Platz in Püttlingen stattfindet. Am Vorabend des Rennens kann man sich gemeinsam schon mal auf den nächsten Tag einstimmen. Dazu gibt es Interviews und bestimmt auch den einen oder anderen netten Kontakt zu einem der Helden des Winters.

 

Mittendrin statt nur dabei – die Tickets

Ab 12 Uhr beginnt der Einlass auf die Haupttribüne und für den „Biathlon-Club“ in der Püttlinger Stadthalle. Um 13 Uhr startet der ODLO City Biathlon dann offiziell. Die Zuschauer an der Strecke können das Spektakel wie immer kostenlos verfolgen. Die begehrten Sitzplätze auf der Tribüne vor dem Schießstand gibt es in diesem Jahr zum einheitlichen Preis von 28 Euro zuzüglich Vorverkaufs- beziehungsweise Online-Gebühren. Ermäßigte Tickets von 25 Euro können Jugendliche bis 14 Jahre und Inhaber der Schlaue-Stromer-Karte erwerben. Der Kartenverkauf läuft über alle bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de oder www.ticket-regional.de sowie über die Eventim-Ticket-Hotline 01805/570000 (0,14 Euro/Min.). Weiter sind einige örtliche Vorverkaufsstellen eingerichtet: So bei der Stadt Püttlingen oder in allen Büros des Wochenspiegels.


Eingestellt am 28.05.2013 um 21:12 Uhr Von: Marc Grewenig